Uni-Balm mit Murmeltieröl – Onlineshop – Naturprodukte
Kräuterversand Klaus Kügler

Kurkuma Plus (60 Kapseln) - Nahrungsergänzungsmittel

1. Oktober 2016

Wer schon einmal ein Currygericht genossen hat, kennt zumindest indirekt auch Kurkuma. Die meisten Curry-Gewürzmischungen besitzen als Hauptbestandteil das Curcumin. Das unter anderem für die gelbliche bis orange Farbe des Curry verantwortlich zeichnet.

Gewonnen wird das Curcumin aus der aus Asien stammenden Kurkuma-Pflanze beziehungsweise deren Rhizom. Dabei handelt es sich im botanischen Sinne nicht um die Wurzel der Kurkuma, sondern um ein sogenanntes Sprossachsensystem. Im Gegensatz zu herkömmlichen Wurzeln wächst ein Rhizom horizontal dicht unter der Erdoberfläche. Aus ihm entspringt die eigentliche Pflanze mit ihren Blüten und Blättern.

Wirkung der Kurkuma

Kurkuma Plus (60 Kapseln) - Nahrungsergänzungsmittel

Kurkuma Plus (60 Kapseln) – Nahrungsergänzungsmittel

Pflanzen, deren Grundlage Rhizome sind, eignen sich oft zur Gewinnung von Heilstoffen. So auch die Kurkuma. In der Medizin besitzt das aus der Kurkuma gewonnene Curcumin eine recht große Breitbandwirkung. Im Besonderen in Bezug auf Entzündungen und die Karzinogenese. So wurde die Schmerzlinderung bei Knie-Arthrose durch Curcumin festgestellt. Im Experiment erfolgte der Nachweis, das Curcumin Darmpolypen, die Vorstufe zu Darmkrebs, zurückdrängen kann. In Tierversuchen hemmte der Stoff Brustkrebs-Metastasen in deren Wachstum und Ausbreitung.

Ebenso wurde Curcumin erfolgreich dazu verwendet, den Knochenabbau zu verringern.

Im Weiteren zeigt es sich, das Curcumin das Krankheitsbild der Diabetes positiv beeinflussen kann. Es kann sogar die Blutfettwerte werden.

Es wird vermutet, das Curcumin auch bei Nebenerkrankungen der Diabetes eine Verbesserung bewirken kann. So etwa bei Schädigungen der Netzhaut. Noch nicht abgeschlossene Untersuchungen geben Anlass zu der Annahme, dass sich Curcumin auf Morbus Alzheimer sowie Parkinson-Erkrankungen positiv auswirkt. Dabei wurde gleichzeitig festgestellt, das Curcumin eine antidepressive Wirkung besitzt.

Nebenwirkungen von Kurkuma

Je nach täglicher Dosis, etwa 8 bis 12 g pro Tag, kann sich Curcumin in der Weise negativ bemerkbar machen. Der Gallenfluss kann leicht erhöht werden und es können eventuell Magenverstimmungen auftreten. Dies sind jedoch keine signifikanten Nebenwirkungen.

Curcuma beziehungsweise Curcumin ist nur schwer wasserlöslich. Das bringt die Problematik mit sich, das eingenommenes Curcumin im Verdauungstrakt nur teilweise vom Körper absorbiert wird. Allerdings zeigt es sich, dass die Löslichkeit des Curcumins in Verbindung mit anderen Wirkstoffen merklich erhöht wird. Zum Beispiel mit schwarzem Pfeffer.

Curcuma Plus, 60 Kapseln, besteht aus dem Hauptbestandteil Curcuma longa sowie zu etwa 1 % aus schwarzem Pfeffer mit dessen Alkaloid Piperin. Hierbei wird die Löslichkeit des Curcumin verbessert.

Als Nahrungsergänzungsmittel sorgt Curcuma Plus, 60 Kapseln, bei täglicher Einnahme für ein allgemein verbessertes Wohlbefinden. Genauso wie es zur Vorbeugung gegen Entzündungskrankheiten dienen kann. Curcuma Plus eignet sich für die vegane und vegetarische Ernährungsweise wie auch als Nahrungsergänzung zu Speisen und Getränken jeder Art, um den Stoffwechsel positiv zu beeinflussen.